Lage

Cuenca
  • Kategorie: Feierlichkeit von internationalem touristischen Interesse
  • Thema: Religiöse Feste



Beschreibung

Die Karwoche zählt zu den prächtigsten und emotionsgeladensten Veranstaltungen.

Die einzigartige urbane Struktur Cuencas mit ihren Gefällen und engen Gassen verwandelt die Stadt in ein ganz besonderes Szenarium für die Karwochenfeierlichkeiten. Der Ursprung der Karwochentradition in dieser Stadt liegt im 17. Jahrhundert. Damals wurden die ersten Bruderschaften gegründet. Mehr als 30 000 Personen nehmen an den insgesamt neun Prozessionen teil. Besonders zu erwähnen ist die Prozession Camino del Calvario, die am Karfreitag morgens stattfindet. Bei ihr ertönen die berühmten „turbas“: der Lärm der Trommeln und Trompeten, die der Jesus-Skulptur vorangehen.

Frömmigkeit, Kunst, Farbenpracht und Musik verschmelzen bei den verschiedenen Ereignissen miteinander, mit denen des Todes Christi gedacht wird: den Prozessionen. Bei diesen Festzügen ziehen die Mitglieder der verschiedenen Bruderschaften und Zünften in ihren charakteristischen Gewändern durch die Straßen und tragen dabei Heiligenskulpturen (pasos) im Rhythmus der Trommeln und der Musik – Bilder von schlichter Schönheit. Zeitgleich mit der Karwoche wird auch die Woche der religiösen Musik in Cuenca begangen, bei der alljährlich bedeutende Orchester und international bekannte Interpreten auftreten.

Praktische Informationen

  • Datum: vom 20.03.2016 bis 27.03.2016
  • Ort: C/ Andrés de Cabrera 13
    Cuenca (Kastilien-La Mancha)

Öffnungszeiten und Preise

Öffnungszeiten

  • vom 20.03.2016 bis 27.03.2016

* Die Angaben können sich ändern

Karte



WAS GIBT ES HIER IN DER NÄHE? (im Umkreis von 2 km)




X Zu Mobilversion wechseln