Hochgeschwindigkeit (Alta Velocidad / AVE), Verbindungskarten, Fahrtzeiten und Vorteile von Zugreisen

Das Nationale Eisenbahnnetz Spaniens (Red Nacional de Ferrocarriles Españoles (RENFE) verbindet alle Hauptstädte mit Madrid und verfügt über eine ständig wachsende Zahl von Hochgeschwindigkeitszügen (AVE). Außerdem bietet es Langstreckenservices und Nahverkehrszüge.

AVE-Städte, mit Hochgeschwindigkeitszügen verbundene Ziele

Im Folgenden zeigen wir Ihnen die derzeit verfügbaren AVE-Services. Mit ihnen erreichen Sie Ihr Ziel in maximal drei Stunden.

Abfahrtsort Zwischenziele Ziel Ungefähre Fahrtzeit
Madrid Ciudad Real - Puertollano - Córdoba Sevilla Ab 2 h 30 min
Madrid Zaragoza - Lleida - Camp Tarragona Barcelona Ab 2 h 30 min
Madrid Cuenca - Requena / Utiel Valencia Ab 1 h 40 min
Madrid Guadalajara - Calatayud - Zaragoza - Tardienta Huesca Ab 2 h 15 min
Madrid Córdoba - Puente Genil - Antequera Málaga Ab 2 h 20 min
Madrid Segovia Valladolid Ab 55 Minuten
Madrid Cuenca Albacete Ab 1 h 20 min
Madrid Cuenca - Albacete - Villena Alicante Ab 2 h 25 min
Madrid Valladolid - Palencia León Ab 2 h 10 min
Die AVE-Züge bedienen auch Langstrecken.
Abfahrtsort Zwischenziele Ziel Ungefähre Fahrtzeit
Málaga Antequera, Puente Genil – Córdoba – Zaragoza –Camp de Tarragona Barcelona Ab 5 h 50 min
Sevilla Córdoba – Puertollano – Ciudad Real – Zaragoza – Lleida - Camp de Tarragona Barcelona Ab 5 h 25 min
Sevilla Córdoba – Puertollano – Ciudad Real – Cuenca Valencia Ab 3 h 50 min
Zudem ermöglichen die AVE-Verbindungen und die sich kontinuierlich weiterentwickelnde Zuginfrastruktur weitere Verbindungen in kürzeren Zeiten, wie z.B.:
Abfahrtsort Zwischenziele Ziel Ungefähre Fahrtzeit
Madrid Segovia - Medina del Campo Galicien (Ourense, Vigo, Santiago de Compostela und La Coruña) Ab 4 h 30 min
Madrid Medina del Campo Zamora Ab 1 h 25 min
Madrid Medina del Campo Salamanca Ab 1 h 35 min

Langstreckenzüge

Das Eisenbahnnetz Spaniens verbindet praktisch das ganze Land per Zug. Es handelt sich um Lang- und Mittelstreckenzüge, eine bequeme Art des Reisens. Außerdem müssen Sie berücksichtigen, dass sich die Bahnhöfe in den meisten Fällen sehr nah am jeweiligen Stadtzentrum befinden. Hier können Sie die Karte mit den Hauptverbindungen Spaniens der Hochgeschwindigkeitszügen (AVE) und anderer Langstreckenlinien sehen. 

Renfe Spanien-Pass, eine praktische und bequeme Fahrkarte für Touristen

Es handelt sich um eine Möglichkeit für Spanienreisen im Zug für all diejenigen, die nicht dort leben. Es ist ein sehr nützliches System, da es sich in allen AVE-Zügen für Lang- und Mittelstrecken nutzen lässt. Der Renfe Spanien-Pass ist ab der ersten Reise einen Monat lang gültig, hat zwei Varianten (Business/Club oder Tourist), kann bis zu sechs Monate im Voraus erworben werden und es existieren Pässe für 4, 6, 8, 10 oder 12 Fahrten. Wenn Sie weitere Informationen wünschen oder ihn direkt online kaufen möchten, besuchen Sie die Website des Renfe Spanien-Passes. Beachten Sie außerdem, dass die Nutzung der Cercanías-Nachverkehrszügen, die eine Verbindung zum Stadtzentrum und zu den Flughäfen von Madrid, Barcelona und Málaga herstellen, mit Langstreckenfahrkarten kostenlos ist.

Was ist ein Cercanías-Nachverkehrszug?

Dies sind Züge, welche die Hauptziele in Spanien mit den jeweils nächsten Orten verbinden. Sie haben eine hohe Taktung und sind perfekt geeignet, um einen kleinen Ausflug zu machen. Man kann sie in den Bereichen von Alicante, Asturias, Barcelona (hier werden sie auch „Rodalies“ genannt), Bilbao, Cádiz, Madrid, Málaga, Murcia, Santander, San Sebastián, Sevilla, Valencia und Zaragoza nutzen. Weitere Informationen erhalten Sie auf der Website von Cercanías. Beachten Sie, dass ihre Nutzung kostenlos ist, wenn Sie einen Renfe Spanien-Pass besitzen.

Touristenzüge

Eine alternative Option für Zugreisen in Spanien sind die sogenannten Touristenzüge. Hier finden Sie Informationen zu einigen von ihnen: Transcantábrico: das „Kreuzfahrtschiff“ unter den Zügen im Norden Spaniens. Ab Santiago de Compostela (Galicien) bis León (Castilla y León) oder San Sebastián (Baskenland). Al-Ándalus-Zug: ein „Palast“ auf Schienen, der das Kennenlernen Andalusiens in einem Luxuszug erlaubt. Expreso de la Robla: Fahrten im Norden Spaniens in einem historischen Zug.   Das Angebot an Touristenzügen wird durch Ein-Tages-Angebote abgerundet, wie z. B.: Tren de la fresa: ein angenehmer Familienausflug in der Region Madrid in einem historischen Zug, der nach Aranjuez fährt. Tren de Sóller: ein Zug aus dem frühen 20. Jahrhundert für Fahrten im Inland von Mallorca (Balearen). Tren de Cervantes: Eine literarische Reise nach Alcalá de Henares, der Stadt, in welcher der Autor von Don Quijote geboren wurde.

Betreuung und Hilfe für Reisende mit Handicap oder eingeschränkter Mobilität.

Renfe verfügt über einen kostenlosen Hilfsservice zur Gewährleistung der Zugänglichkeit der Züge. Weitere Informationen erhalten Sie auf der Website von Renfe oder unter der Telefonnummer +34 917744040.

Praktische Informationen

Wir empfehlen Ihnen, vor Antritt Ihrer Spanienreise unsere praktischen Hinweise zu lesen. Sie können auch auf der Website von RENFE oder unter der Telefonnummer 902320320, wo Ihre Fragen auf Englisch, Französisch oder Spanisch beantwortet werden, weitere Informationen über die Strecken, die Sie interessieren, abfragen und Fahrkarten reservieren.  







X Zu Mobilversion wechseln

X
Spain SevillaMadridBarcelonaMálagaCórdobaA CoruñaValenciaGranadaCastellón - CastellóCáceresLugoLleidaMurciaCádizVizcaya -VizkaiaPontevedraLa RiojaHuescaGuipúzcoa - GipuzkoaKantabrienToledoBurgosAlicante - AlacantAsturienAlmeríaJaénTarragonaHuelvaÁvilaÁlava - ArabaZamoraLeónZaragozaSalamancaTeruelGironaCiudad RealSegoviaCuencaBadajozOurenseNavarraSoriaValladolidAlbacetePalenciaGuadalajaraKanarische InselnBalearen
X
Baleares MallorcaIbizaMenorcaFormentera
X
Canarias Gran CanariaLa PalmaTeneriffaLa GomeraLanzaroteFuerteventura